Calpe - Webcams laden zum Träumen in Spaniens Kleinstadt ein

Calpe

Der Kleinort mit etwa 20.000 Einwohnern liegt an einer schönen sowie scheinbar verzauberten Bucht. Dieser wird im Norden vom bekannten 332 m hohen Felsen "Peñón de Ifach", dem eindrucksvollen Wahrzeichen der Costa Blanca, abgeschlossen. Calpe überrascht durch seine vielen Kontraste und reizvollen Landschaften, wie sie in Spanien nicht allzu häufig zu finden sind. Seltene Pflanzen sowie unzählbare Brutplätze von Möwen und Wanderfalken sind hier keine Seltenheiten mehr. Schon allein wegen der Landschaft lohnt es sich hier seine freie und schöne Zeit zu verbringen.

Gibt es etwas schöneres als in der Sonne zu liegen, einen schönen Ausblick zu haben und an einen der schönsten Strände von Spanien zu sein? Denn mit der eben beschriebenen Umgebung - vermischt mit feinem Strandsänden und einer milden Lufttemperatur - kann der Urlaub einfach nicht schlecht ausgehen. Leute, die nicht nach Calpe gefahren sind, um den ganzen Tag zu relaxen, denen wird einiges an Alternativen zur Verfügung gestellt. Das Gebiet lädt quasi dazu ein sich sportlich betätigen zu wollen: der Wassersport auf dem Meer, wie Tauchen, Fischen, Windsurfing, Segeln und Wasserski sowie der Sport zu Lande wie Tennis, Golf, Radfahren, Wandern und Klettern.

Calpe ist wie früher immer noch aktiv im Fischfang. Doch nicht nur die Landschaft ist sehr sehenswert, sondern auch die Altstadt mit seinem schönen Kirchenplatz, dem Wehrturm "Torreó de la Peça" aus dem 14./15. Jahrhundert und dem erstklassigen Restaurant "La Plaza" mit seiner schweizerischen Küche.


Die Cam befindet sich am Restaurant "Capri" und richtet sich auf das Wahrzeichen Calpes, dem "Peñón de Ifach". Wenn die Sonne über dem Wasser aufgeht, die Sonnenstrahlen sich auf der Oberfläche spiegeln, Kinder fröhlich und Spaß habend am Ufer entlang laufen und der Berg wie der Beschützer aller Individuen wirkt, dann fühlt man sich wie immer in Spanien: warm ums Herz.


Zur Webcam Calpe...

Sitemap