Fuerteventura - Webcams zeigen Strand Nummer Eins in Spanien

Fuerteventura

Diese zweitgrößte Insel der Kanaren im Atlantischen Ozean hat etwa 70.000 Einwohner und ist in Relation zu anderen Inseln sehr dünn besiedelt. Sie ist aber dennoch ein wahres Paradies für Strandliebhaber. Geographisch gesehen gehört sie eigentlich zu Afrika, ist sogar am Nächsten von allen Inseln am afrikanischen Festland. Doch trotzdem gehört sie - wie alle kanarischen Inseln - zu dem Hoheitsgebiet von Spanien.

Das Klima mit ungefähr 300 Sonnentagen jährlich ist einmalig schön. Auch die Luft- und Wassertemperaturen sind nicht gerade abwechslungsreich. Zum Glück, denn milde Temperaturen herrschen das komplette Jahr über. Doch nicht nur das Wetter ist schon alleine ein Grund dort seinen Urlaub zu verbringen. Auch die wirklich allerbesten Strände Europas sind einfach unübertroffen. Doch leider gibt es nicht mehr allzu viel zu sehen. Im Inneren der Insel gibt es quasi fast nur wüstenähnliche Landschaften, was aber nicht schlimm ist. Die Strände lassen über alles hinwegsehen. Das bewiesen die mehr als 1,5 Millionen Urlauber, die 2003 rekordverdächtig diesen Traum von Insel besucht haben. Eine weitere Touristenhochburg für Spanien.

Zentral gesehen findet man kleine Dörfchen, die so viel Stille ausstrahlen, dass man hier wirklich seine Ruhe finden kann. Denn mit verlassenen Windmühlen und völlig menschenleeren Straßen wird Entspannung automatisch entstehen. Wenn aber ein etwas lebendiger Ort erwünscht ist, dann sollte man die Hauptstadt "Puerto del Rosario" besuchen. In der 1797 gegründeten Hafenstadt wohnt fast jeder dritte Fuerteventuras. Der "Iglesia Nuestra Señora del Rosario" entlang befindet sich die Einkaufsstraße "Calle León y Castillo", die wohl beste Einkaufsmöglichkeit auf dem Eiland.


Die Livecams zeigen - mit weitem Blick auf den Surfspot - das "Pro Center Egli". Wenn der Sand von der Sonne beleuchtet wird und das Meer diesen umspühlt, dann kann man den Ausblick um so mehr genießen.


Zur Webcam Fuerteventura...

Sitemap